CrossFit macht Kraftsport massentauglich


Man muss den Tatsachen ins Auge sehen: Kraftsport im klassischen Sinne ist einfach nicht massentauglich.

Meine Begeisterung für das Powerlifting kann kaum ein Normalbürger nachvollziehen und das sehr anspruchsvolle Olympische Gewichtheben ist noch schwerer zu verkaufen. Strongman Wettkämpfe sind zwar spektakulär und werden gerne angeschaut, aber so einen Sport aktiv zu betreiben scheitert neben den körperlichen Grundvoraussetzungen der meisten Menschen auch an den Trainingsmöglichkeiten für die ausgefallenen Disziplinen.

Seit einiger Zeit bereits verfolge ich die CrossFit-Bewegung, der es erstmals gelingen könnte, echten Kraftsport zu einem Massenphänomen zu machen.

Natürlich ist CrossFit kein reiner Kraftsport, da hier auch Kondition und Beweglichkeit eine entscheidende Rolle spielen. Aber mit Übungen wie Kreuzheben, Schlittenziehen, Klimmzügen und den olympischen Lifts Reißen und Stoßen ist hier eine sehr starke Kraftkomponente vorhanden.

Auch wenn meine persönlichen Trainingsziele mehr in Richtung brachialer Maximalkraft im Sinne von Powerlifting und Strongman gehen, kann ich CrossFit viel abgewinnen. Die Athleten sind enorm vielseitig, haben funktionale Kraft und erbringen erstaunliche Leistungen. Wer wirklich rundum fit werden möchte, und nicht bloß zur Gewissensberuhigung zum Training geht, kann das in einem der immer zahlreicheren CrossFit Gyms sicher besser, als in den meisten Fitness-Fastfood-Studios.

Interessant finde ich am Rande, dass die meisten Crossfit Enthusiasten bei der Ernährung zur Paleo Diät tendieren.

Dass Potenzial von CrossFit haben auch andere erkannt: So hat Hauptsponsor Reebok die Preisgelder für die CrossFit Games 2012 auf eine Million Dollar angehoben. Ich glaube, dass dies erst der Anfang ist, und das man in den nächsten Jahren noch viel von dieser Bewegung hören wird.


Über Thomas Frütel

Thomas Frütel ist Softwarearchtitekt, Kraftsportler, Gesundheitsfanatiker und Familienvater. Auf idealkraft.de schreibt er über alles, was mit menschlicher Leistungsoptimierung - Human Performance Optimization - zu tun hat.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *