Human Performance Optimization: Quo vadis, idealkraft? 2


Altes idealkraft LogoDer ein oder andere hat es vielleicht bemerkt: idealkraft hat ein neues Logo. Der Oldschool-Strongman (rechts) musste weichen, an dessen Stelle finden sich nun drei Kästen und der Slogan »Human Performance Optimization«. Was hat es damit auf sich?

Als ich idealkraft.de im September 2011 erstmals veröffentlichte, war dies eine Neuausrichtung des alten Eisenfresser-Online Portals. Ich wollte mich hier nicht mehr nur mit Bodybuilding und Krafttraining beschäftigen, sondern ein breiteres Themenspektrum abdecken. Ich schrieb über meine Erfahrungen mit der Warrior-Diät, Bulletproof Coffee und Schlafoptimierung.

Es gab Zeiten, da veröffentlichte ich Artikel im Wochentakt, dann wieder war für mehrere Monate Funkstille. In Teilen mag diese Unregelmäßigkeit einem beschäftigten, mitunter auch hektischem Leben geschuldet sein. Eine Grund war aber auch die Tatsache, dass ich mich schwer tat, einen roten Faden für diese Publikation zu finden. Einige alte Artikel habe ich zwischenzeitlich gelöscht, weil sie kaum gelesen wurden und auch irgendwie gar nicht in die sonstige Linie dieses Blogs passten.

Kaizen und die Frage nach der Identität

Gemäß dem Gedanken der beständigen Verbesserung (Kaizen) habe ich selbst in dieser Zeit einen Veränderungsprozess durchlaufen. Ich entwickelte mich beruflich weiter, lernte zu meditieren und machte eine morgendliche kalte Dusche zum festen Bestandteil meines Lebens. Ich legte knapp 10 Kilogramm Körpergewicht zu, in der Hoffnung, meine Leistung im Powerlifting damit zu verbessern. Da der Erfolg ausblieb, speckte ich über einen Zeitraum von 15 Monaten insgesamt knapp 20 Kilo ab. Das ermöglichte mir letztes Jahr, eine Medaille in der 83 kg Klasse bei den Deutschen Meisterschaften im Kreuzheben zu erringen.

Ich las Bücher und Blogs und lernte viel Neues über Ernährung, Kraft und Beweglichkeit, aber auch über das Denken, Geisteshaltung und Spiritualität.

Who do you want to be?Immer wieder hinterfragte ich auch, was ich mit dieser Website erreichen möchte. Was interessiert meine Leser, und was habe ich mitzuteilen? Gleichzeitig, es mag meinem Alter um die 40 geschuldet sein, trieb mich die Identitätsfrage. Wer wollte ich sein? Das haben sich auch schon andere gefragt:

I didn’t just want to be a bodybuilding champion, I wanted to be the best bodybuilder of all times. Dig deep down and ask yourself, who do you wan to be? Not what but who. I’m talking about figuring out for yourself, what makes YOU happy. You have to think outside the box that’s what I believe, after all, what is the point of being on this earth if all you want to do is be like everyone and avoid trouble?

Arnold Schwarzenegger

Im Gegensatz zu Arnold Schwarzenegger war es nicht mein erklärtes Ziel, der beste Powerlifter aller Zeiten zu werden. Ich wäre mit Sicherheit gescheitert. Doch auch ich arbeitete ständig daran, meine Leistungsfähigkeit zu verbessern.

Ich möchte mein Potenzial voll ausschöpfen, die »bestmögliche Version von mir selbst« schaffen. Dabei gehe ich auch unkonventionelle Wege und habe die ein oder andere Entdeckung gemacht.

High Performance in allen Bereichen

Der Wunsch, mich zu verbessern, beschränkt sich längst nicht mehr nur auf den Kraftsport. Ich arbeite an meiner Beweglichkeit, meiner Haltung, mache Gehirntraining und meditiere regelmäßig. Aus dieser Beobachtung heraus entstand die Erkenntnis für die Zukunft von idealkraft:

Hier geht es um die Optimierung menschlicher Leistung. Nicht nur für Eliteathleten, sondern für Menschen wie Du und ich. Für jeden, der täglich ein bisschen besser werden will.

Wer aufgehört hat besser zu werden, hat aufgehört gut zu sein

Philip Rosenthal

Das neue Logo steht für diese Zielsetzung. »Human Performance Optimization« ist das zentrale Thema der Site. Die drei Kästen symbolisieren Körper, Geist und Seele, denn erst wenn alle diese Eckpfeiler richtig aufgestellt sind, operiert der Mensch im Idealbereich.

Ich werde auch weiterhin daran arbeiten, mich in all diesen Bereiche zu verbessern. Der Weg ist das Ziel, und meine Erfahrungen werde ich hier teilen. Ich hoffe, Ihr freut Euch mit mir auf das neue idealkraft.de.


Über Thomas Frütel

Thomas Frütel ist Softwarearchtitekt, Kraftsportler, Gesundheitsfanatiker und Familienvater. Auf idealkraft.de schreibt er über alles, was mit menschlicher Leistungsoptimierung - Human Performance Optimization - zu tun hat.


Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

2 Gedanken zu “Human Performance Optimization: Quo vadis, idealkraft?