idealkraft Wochenschau – KW 24/2015


wochenschau4

Wie jeden Freitag gibt es auch heute wieder eine Wochenschau, mit meinen interessantesten Fundstücken aus dem Web. Diesmal unter anderem über Zimmerpflanzen, Calisthenics und das Imunsystem.

Deutschsprachige Artikel

Zimmerpflanzen – Trick für bessere Luftqualität und höhere Produktivität
Janis von Primal-State verweist auf Studien der NASA, nach denen bestimmte Zimmerpflanzen die Luftkonzentration von Schadstoffen wie Formaldehyd oder Benzol um bis zu 90 Prozent senken können.

In dem Zusammenhang erinnerte ich mich an den Dokumentarfilm Origins, in dem Produzent Pedram Shojai erklärt, wie die Menschheit ihre Beziehung zur Natur verloren hat. Eine Pflanze am Arbeitsplatz könnte ein erster Schritt sein, wieder mehr Natur ins Leben zu bringen. Ich werde nächste Woche mal ein Blumengeschäft aufsuchen.

Calisthenics: Der spartanische Weg zu trainieren – Teil 1
Calisthenics: Der spartanische Weg zu trainieren – Teil 2
Auf AesirSports gibt es eine gute Einführung in die Grundlagen der Calisthenics. Da ich mich selbst gerade wieder mehr mit Körpergewichtsübungen beschäftige, kam mir die Artikelserie ganz gelegen. Insbesondere die Progressionen zu den 6 Grundübungen im zweiten Teil sind nützlich.

Englischsprachige Artikel

Influence of resistance exercise intensity and metabolic stress on anabolic signaling and expression of myogenic genes in skeletal muscle
Eine weitere interessante Studie zum Thema »optimaler Muskelaufbau«. Die Ergebnisse legen nahe, dass es empfehlenswert ist, im Krafttraining mit einer Reihe unterschiedlicher Wiederholungszahlen zu arbeiten, um verschiedene Pfade des Muskelwachstums (Metabolic Stress, mechanische Wachstumsreize) gleichzeitig zu aktivieren.

Modulating your own immune response
Eine sehr interessante Studie gibt Hoffnung für alle Allergie-Geplagten:

With the help of simple techniques like breathing exercises, meditation and repeated exposure to cold you can activate the autonomic nervous system and inhibit the response of your immune system.

Scheinbar lässt sich das Nervensystem durch Meditation, Atemübungen und »Cold Exposure« so konditionieren, dass Überreaktionen des Immunsystems gedämpft werden. Dies könnte zu Linderung bei Autoimmunkrankheiten oder Alllergien führen. Interessanterweise sind meine eigenen Heuschnupfensymptome, die mich für über 30 Jahre geplagt haben, in den letzten anderthalb Jahren stark zurückgegangen. Ich hatte das bisher auf meine verbesserte Ernährung zurückgeführt, möglicherweise tragen meine kalten Duschen und regelmäßiges Meditieren aber auch dazu bei.


Über Thomas Frütel

Thomas Frütel ist Softwarearchtitekt, Kraftsportler, Gesundheitsfanatiker und Familienvater. Auf idealkraft.de schreibt er über alles, was mit menschlicher Leistungsoptimierung - Human Performance Optimization - zu tun hat.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *